Spendenübergabe in Sasserath

 

Nicht nur dem Nikolaus hat der Besuch in Sasserath gut gefallen, sondern auch Günther Pilz, Vorsitzender des Fördervereins Kinder und Jugendliche in Odenkirchen.

So konnte er heute an der „Alten Schule“ in Sasserath aus der Hand von Sabine Röbers und Axel Ganzweitz, Mitglieder des Vorstands der Dorfgestaltung Sasserath 11 e.V., eine Spende in Höhe von € 500,– in Empfang nehmen.

Das Geld resultiert aus zusätzlichen Spenden der Dorfbewohner Sasseraths, welche anlässlich des Verkaufs der Nikolaustüten gesammelt wurden. Die Dorfgestaltung bedankt sich bei allen Spendern.

Der Niklaus rauschte durch Sasserath

Fotos: Werner Erkens

Seit vielen Jahren kommt der Nikolaus schon nach Sasserath, um an der Alten Schule den kleinen Dorfbewohnern eine Tüte zu überreichen.

Da er den Rest des Dorfes noch nie gesehen hatte, brachte der Nikolaus in diesem Jahr etwas mehr Zeit mit, um mit einem historischen „Motorschlitten“ durch die Straßen zufahren.

Dabei konnte er viele kleine Dorfbewohner mit ihren Eltern und Großeltern am Wegesrand begrüßen. Er lud sie direkt ein mitzuziehen und so entstand ein ca. 250 Personen umfassender „Nikolauszug“, welcher von zahlreichen Sasserather Fackelträgern und einem historischen Feuerwehrwagen begleitet wurde. Dieser sorgte mit weihnachtlicher Musik für festliche Stimmung, die durch liebevoll geschmückte Häuser auf dem Zugweg verstärkt wurde. Der Nikolaus war begeistert und nahm sich bei der abschließenden Übergabe der 135!! Nikolaustüten auf dem Platz der Alten Schule nochmals ganz viel Zeit für die kleinen Dorfbewohner. Vielen konnte man am Gesicht ablesen, dass Sie dem Nikolaus noch nie so nahe waren.

Derweil konnten die Eltern und Großeltern bei Glühwein, Punsch und Brühwürsten dem Treiben entspannt beiwohnen.

Jörg Zens: „Die Dorfgestaltung Sasserath bedankt sich bei den vielen Helfern, ohne die dieses Nikolausfest nicht hätte stattfinden können. Besonders bedanken möchte sich die Dorfgestaltung auch beim Land NRW für die Gewährung eines Zuschusses aus dem Förderprogramm „2.000 x 1.000 Euro für das Engagement“. Die Dorfgestaltung wünscht allen Sasserather Bürgerinnen und Bürgern eine besinnliche und friedvolle Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!“

 

5 Jahre „Kunst im Kaff“ – am 9.12.2022 erlebten wir einen würdigen Abschluss

Fotos: Werner Erkens

5 Jahre hat die Projektgruppe „Kunst im Kaff“ in unterschiedlicher Form Kunst nach Sasserath gebracht. Dieter Engelhardt und seine Mitstreiterinnen Angelika Schürings, Ellen Dormann und Ruth Lamberts waren in den zurückliegenden Jahren sehr kreativ. Das sich die Aktivitäten zuletzt auf Konzerte, die draußen stattfinden konnten, konzentrierten, war der Corona-Pandemie geschuldet.

Dennoch: Das Konzept erwies sich als tragfähig. In einer schwierigen Zeit merkten die Künstler, dass es in Sasserath eine „kulturelle Insel“ gibt und die Zuschauer erfuhren, wie gut und attraktiv Künstler aus der heimischen Region sind. In unserer heutigen Zeit sagt man dazu: Eine Win-Win Situation.

Am 9.12.2022 war die Gruppe „Summer of Love“ Gast in der Alten Schule Sasserath. Virginia Lisken, gebürtige Hochneukircherin und heute in Jülich lebend, war schon mehrfach in Sasserath. Hier stimmte nicht nur die Musik – sondern auch die Chemie. Der Funke sprang und springt schnell über. Gemeinsam mit ihrem Mann Michael Dorp und ihrem Bruder Jo Lisken, gab es ein Christmas Special „Santa Babys“: besinnlich, fröhlich, außergewöhnlich. Im Repertoire: Weihnachtliche Klassiker, Schlager – aber nicht nur Weihnachtsmusik. Eine gelungene musikalische Mischung. Die Bühne: nahezu ideal ausgeleuchtet (Axel Ganzweitz hatte zuvor noch zwei Stunden geschraubt), die Technik sorgte für einen glasklaren Sound, der zu keinem Zeitpunkt übersteuert wurde. Die Musiker in glänzender Spiellaune. Ein Publikum, das gut mitging und mit Applaus nicht geizte. Ideale Rahmenbedingungen.

Mal gab es musikalische „Knaller“ wie Felice Navidad oder „Jingle Bells“ – mal gab es mit Titeln wie „Leise rieselt der Schnee“ leise Töne. Der Spontanchor des Publikums war hörenswert. Auch im Repertoire: „Let it be“ von den Beatles. Diese Musiker haben „Summer of Love“ und insbesondere Virginia Lisken geprägt. Einer der besten Songs der Rolling Stones gehörte in die Rubrik der leiseren Töne: Angie.

Zurück zu den Weihnachtstiteln: Winterwonderworld oder Santa Claus is coming to town, Christmas day, Mary’s Boy Child, Sound of Silence oder Silent Night  – die Mischung war gelungen.

Wir näherten uns der Zielgeraden der Veranstaltung mit Titeln wie „All you need is love“ oder „Darling Stand By Me“. Die sorgten für einen nicht enden wollenden Beifall: Für „Santa Babys“ – und für „Kunst im Kaff“.

5 Jahre Kunst im Kaff – das Publikum hat es mitgetragen. Der Abend bildete den vorläufigen Abschluss von Kunst im Kaff, zumindest in der jetzigen personellen Besetzung. Dieter Engelhardt, Angelika Schürings, Ellen Dormann und Ruth Lamberts ziehen sich als Aktive zurück. 5 Jahre hat „Kunst im Kaff“ auf sich aufmerksam gemacht … weit über die Grenzen Sasseraths hinaus. Der Dank an diesem Abend ergab ein ausgesprochen gutes Ergebnis: Summer of Love sagte noch auf der Bühne ein weiteres Konzert für Dezember 2023 zu.

Im Nachgespräch bestätigte Jörg Zens von der Dorfgestaltung Sasserath dann auch: „Es gibt jetzt erst einmal eine kleine kreative Pause, aber: Wir wollen den Faden nicht abreißen lassen. Und: Der Vorstand ist offen für jeden, der etwas dazu beitragen möchte.“ Einige Termine sind schon geplant. Kulturtermine gibt es mangels Team derzeit noch nicht. Eine erste Vorausschau:

Am 20.2.2023 gibt es die bekannte Rosenmontagfeier in der Alten Schule.

Der 30.4.2023 steht für Tanz in den Mai.

Das Dorffest ist am 19. August 2023 geplant.

Der Nikolaus rauscht am 9.12.2023 wieder durch Sasserath.

Anfang Dezember wird es eine Neuauflage des „Santa Babys“ Konzert geben.

Die Gäste freuen sich – 2023 kann kommen!

 

                       

Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung der Dorfgestaltung Sasserath 11e.V.

Sehr geehrtes Mitglied,

 

unsere diesjährige ordentliche Mitgliederversammlung findet am

Dienstag, den 21.Juni.2022 um 19.30 Uhr,

in der Alten Schule Sasserath statt.

 

Auf der Tagesordnung stehen folgende Themen:

 

  1. Begrüßung durch den Vorsitzenden des Vorstands
  2. Feststellung der ordnungsmäßigen Einberufung und Beschlussfähigkeit der Mitgliederversammlung
  3. Wahl des Protokollführers
  4. Genehmigung der Tagesordnung
  5. Bericht über die Vereinstätigkeit 2021
  6. Dankeschön an Spender und Sponsoren
  7. Kassenbericht für das Geschäftsjahr 2021 durch die Kassenführerin Anke Schoppe-Laue
  8. Bericht der Kassenprüfer
  9. Entlastung der Kassenführerin
  10. Entlastung des Vorstands
  11. Vorstellung der vom Vorstand beauftragten Kassenführerin, Tanja Fränzen
  12. Vorschau auf die Vereinsziele 2022/2023
  13. Verschiedenes
  14. Schlusswort der Vereinsvorsitzenden

 

Wir freuen uns über Euer zahlreiches und pünktliches Erscheinen.

 

Mit freundlichen Grüßen der Vorstand

NEIN, zum geplanten Gewerbegebiet in Sasserath!

Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter,

da die bisherige Sasserather Bürgerinitiative nur begrenzt handlungsfähig ist, muss eine verbesserte Organisationsstruktur eingeführt werden. Die Gründung eines Vereins zur Interessenvertretung ist somit unumgänglich und soll der nächste Schritt sein. 

Gerne möchten wir Betroffene und Interessierte völlig unverbindlich zu einem Treffen einladen, um weitere Planungen bzw. Ideen zu diskutieren. 

Wann: 06. Mai 2022

Wo: Alte Schule Sasserath

Einlass: 18Uhr 

Egal, ob Sie sich aktiv beteiligen wollen, nur neugierig sind oder noch unsicher und erstmal schnuppern wollen, kommen Sie vorbei und entscheiden Sie später. 

Wir freuen uns auf eine zahlreiche Teilnahme.

 

Mit freundlichen Grüßen,

Bürgerinitiative Sasserath 

 

Informationsveranstaltung Gewerbegebiet

Liebe Sasseratherinnen, liebe Sasserather,

aufregende Wochen liegen hinter uns! So erfuhren wir „Mal ganz nebenbei“, dass der  Regionalrat der Bezirksregierung Düsseldorf auf Antrag der Städte Mönchengladbach  und Jüchen an der Grenze hinter Sasserath Richtung Jüchen ein knapp 60ha großes,  interkommunales Gewerbegebiet plant.

Nun wird es dazu eine Informationsveranstaltung am 15.03.2022 um 19 Uhr  in der Alten Schule geben.

Bereits zugesagt haben, der Mönchengladbacher Oberbürgermeister Herr Felix Heinrichs,  der Jüchener Bürgermeister Herr Harald Zillikens, die Bürgermeisterin Frau Petra Heinen-Dauber,  der Neusser Kreisdirektor Herrn Dirk Brügge sowie  zwei Vertreter der FDP Fraktion aus Mönchengladbach.

Einlass ist ab 18:15 Uhr unter Kontrolle des 3G Status und es gilt Maskenpflicht.

Umso vielen wie möglich den Zutritt zur Veranstaltung zu ermöglichen, wird es keine  Sitzplätze geben. Mit Ausnahme ein paar Plätze für Gehbehinderte. Weiter würden wir darum bitten, möglichst nicht mit der ganzen Familie zu kommen. Denn umso mehr allein (als Vertreter ihrer Familie) kommen, umso mehr unterschiedliche Familien passen in die Schule.

Die Einladung finden Sie hier: Einladung_AlteSchule.pdf

Geplantes Gewerbegebiet

Liebe Sasseratherinnen, liebe Sasserather,

eine aufregende Woche liegt hinter uns!

So erfuhren wir am Mittwoch „mal ganz nebenbei“, dass der Regionalrat der Bezirksregierung Düsseldorf auf Antrag der Städte Mönchengladbach und Jüchen an der Grenze hinter Sasserath Richtung Jüchen ein knapp 60ha großes, interkommunales Gewerbegebiet plant.

Dies führte zu heller Aufregung und Empörung bei vielen Dorfbewohnern. Gleichzeitig wurden „über Nacht“ Petitionen und Unterschriftenaktionen vorbereitet und innerhalb von nur zwei Tagen in einer beispiellosen Aktion ca. 3.000 Unterschriften gegen die Umsetzung des Planes gesammelt.

Noch am Freitagnachmittag wurden die Listen an die Bezirksregierung übermittelt.

An dieser Stelle allen ein herzliches Dankeschön für Eure Unterstützung und Hilfsbereitschaft!!

Zusammen mit einigen Sasserather Anwohnern haben sich die Zweite Bürgermeisterin, Frau Petra Heinen-Dauber, sowie der Landtagsabgeordnete der CDU, Herr Jochen Klenner, noch am Samstagmittag ein Bild vor Ort machen können. Beide sagten ihre Unterstützung zu.

Es bleibt nun abzuwarten wie die Bezirksregierung Düsseldorf die Einsprüche bewertet und wie es dann in der Angelegenheit weitergeht.

Natürlich „kocht“ bei einer solchen Angelegenheit die Volksseele hoch und es gab viele emotionale Kommentare via WhatsApp und Facebook.

Als nächster Schritt wird zunächst mit Unterstützung des Dorfvereins Mitte März (genauer Termin wird noch bekannt gegeben) eine Bürgerversammlung in der Alten Schule organisiert, zu der u.a. die beiden OB der Städte Mönchengladbach und Jüchen geladen werden.

Der Vorstand des Sasserather Dorfvereins möchte darauf hinweisen, dass er in dieser Angelegenheit keine weiteren tragenden politischen Aufgaben übernehmen kann und wird. Der Verein ist gerne bereit, bei evtl. nötigen Versammlungen, z.B. im Rahmen eines Bürgerabends, die Infrastruktur (Alte Schule) zur Verfügung zu stellen, er wird aber nicht die Interessen der einzelnen Dorfbewohner gegenüber der Politik vertreten können. Dies obliegt jedem Bürger selbst.

Aufgrund des stark gezeigten Zusammenhaltes in Sasserath und den umliegenden Ortschaften wäre die Gründung einer separaten Bürgerinitiative e.V. – je nach weiterem Verlauf in der Angelegenheit – angeraten. Damit könnten die anfallenden Anwalts- und Gerichtskosten im Rahmen eines Verwaltungsverfahrens finanziert werden – sollte die Planung des Gewerbegebietes nicht durch den derzeitigen Druck und künftiger Aktionen aufgegeben werden.

Weitere Informationen finden Sie hier: Rundschreiben_Gewerbegebiet

Der Vorstand

Es Bewegt sich wieder was in Sasserath !!!

Die Arbeiten am Parkplatz an der Kölnerstr. Ecke Sasserath haben begonnen . 

Um auch für die Zukunft der E-Mobilität gerüstet zu sein, haben wir bei der NEW den Wunsch geäußert auf dem neuen Parkplatz eine E-Ladesäule zu errichten.                                        

Zunächst haben wir dies auf der Seite der NEW 

https://www.e-laden.de/elektroauto-unterwegs-laden/meine-wunschladesaeule

eingetragen. 

Nun ist es an uns allen, diese dort zu liken, um den Standort im Ranking nach oben zu bekommen. 

Dazu nur den oben stehenden Link öffnen und auf der Karte unten den richtigen Standort auswählen und fleißig liken 👍. 

 

 

Die Sasserather haben ein Herz für Kinder

Aufgrund der großzügigen Spenden der Sasserather, konnte die Dorfgestaltung Saserath nicht nur die Weihnachtstüten für die diesjährige Nikolausfeier finanzieren, sondern auch noch Geld an den „Förderverein Odenkirchener Kinder und Jugendliche“, der u. a. das Jugendheim Villa unterstützt und an die Kinderwohngruppe Odenkirchen spenden.

Über den jeweiligen Scheck – überreicht von Sabine Röbers – freuten sich Saskia Meurer (Mitarbeiterin der Kinderwohngruppe) und Günther Pilz (Mitbegründer des Fördervereins).

Der Nikolaus kommt nach Sasserath, aber…

Der Nikolaus kommt nach Sasserath, aber leider nicht so wie wir es eigentlich geplant hatten.

Aufgrund der angespannten Corona-Situation beschränkt sich die Aktion am Samstag, den 11.12., leider auf die Ausgabe der Präsente an die Kinder durch den Nikolaus. 

Es kann auf dem abgesperrten Dorfplatz leider kein weiteres Programm mit Gesang und Glühweinausschank geben.

Auf dem Platz gilt Maskenpflicht und Einbahnsystem, Eingang am Tannenbaum und Ausgang um die Schule herum durch den Garten.

Wir hoffen auf Euer Verständnis und bleibt gesund!

Der Vorstand der DGS 11e.V.

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien