Sasserather spenden an die Villa

Die Dorfgestaltung Sasserath lud im Februar zur traditionellen Rosenmontagsfete ein. Die Party war ein voller Erfolg und die anwesenden Dorfbewohner/innen und Gäste zeigten sich im Rahmen einer Trikotversteigerung und diverser anderer Aufrufe sehr spendabel.

So konnte der Kinderwohngruppe Odenkirchen ein exklusiver Besuch im Tiergarten Odenkirchen inkl. Verköstigung ermöglicht und dem Jugendzentrum Villa ein Scheck überreicht werden. Diesen nahm Günter Pilz, als Vorsitzender des Fördervereins Odenkirchen symbolisch entgegen.

Die Dorfgestaltung möchte sich auch von dieser Stelle nochmals herzlich bei allen Dorfbewohnern/innen und den vielen Gästen aus der Umgebung für ihre Spendenbereitschaft bedanken.

Neues aus Sasserath



Auch wenn mancher Dorfbewohner in Sasserath ob des schlechten Wetters deprimiert daheim sitzt, einige Mitglieder/innen der Dorfgestaltung blasen keinen Trübsal und waren äußerst aktiv und kreativ.


Ihnen war der - zweifellos notwendige - städtische Stromkasten vor der Alten Schule schon lange ein Dorn im Auge, zeichnen sich doch solche Geräte nicht gerade durch ein attraktives Aussehen aus.

Daher überlegte man, wie man einen solchen Kasten so verschönert, dass er nicht mehr als Stromkasten, sondern als Blickfang in das Gesamtbild des Dorfplatzes inkl. Alter Schule hineinpasst.

Anbei das Ergebnis, das jedem Dorfbewohner gefallen dürfte. Der Stadt MG, sowie der NEW hat es jedenfalls sehr gefallen, musste dort doch final eine Genehmigung zur Beklebung des Kastens eingeholt werden. Allen Beteiligten einen ganz lieben Dank für die tolle Idee und die wunderschöne Umsetzung.









Ein guter Zeitpunkt zur Besichtigung wäre übrigens Sonntag, der 16. Juni 2024. Ab 16.00 findet bei gutem Wetter auf dem Dorfplatz oder bei schlechtem Wetter in der Alten Schule, das diesjährige Sommerkonzert der Band „Sommer of Love“ statt. Ein echtes Highlight für alle Musikfreunde der 60er und 70er Jahre, wo Peace of Love und Flowerpower das Leben der jungen Generation bestimmte und ihre Musik beeinflusste. Gerne möchte die Dorfgestalrtung Sasserath zu einem entspannten und unbeschwerten Nachmittag auf den Dorfplatz Sasserath einladen. Der Eintritt ist frei und die Dorfgestaltung hofft auf ganz viele Besucher.

Impressionen Tanz in den Mai 2024

Die Sasserather Dorfgemeinschaft lud zum 8. Mal zum Tanz in den Mai in die "Alte Schule" in Sasserath ein. Der Maibaum wurde schon im Vorfeld aufgestellt und der Dorfplatz vor der Alten Schule füllte sich.

Für die musikalische Untermalung sorgte DJ Haci. Er gehört schon zum festen Bestand und wird um Mitternacht direkt für die kommende Maifeier gebucht. Der mobile Grevenbroicher Imbiss durfte natürlich auch nicht fehlen und versorgte die Feiernden mit leckeren Kleinigkeiten.


Eigentlich war geplant, den Tanz in den Mai in der Alten Schule zu feiern - doch das sommerliche Wetter zog alle Gäste nach draußen. So wurde die Veranstaltung zum OPEN AIR TANZ IN DEN MAI in Sasserath.

Kurz vor Mitternacht wurden Windbeutel gereicht, denn der MAIKÖNIG 2024 sollte gefunden werden. Nun fragt sich der ein oder andere warum Maikönig? 2024 ist ein Schaltjahr und dann wird an Stelle der Maikönigin der Maikönig gewählt. Kurz nach Mitternacht stieg die Spannung. Wer wird es in diesem Jahr? Vorsitzender Axel Ganzweitz hatte die Kaffeebohnen in seinem Windbeutel. Nach der Verleihung der Schärpe wurde das Lied "Der Mai ist gekommen" gespielt und der neue Maikönig samt Gattin legten einen Tanz auf die Fläche.


Es war ein sehr schöner Abend unter freiem Himmel. Die Sasserather ließen es sich nicht nehmen, dies ausgiebig zu feiern.

Summer of Love 2024

Tanz in den Mai 2024

Alles im Lot in Sasserath


Am 22. März trafen sich die Mitglieder der Dorfgestaltung Sasserath in der Alten Schule Sasserath.


„Wir fangen pünktlich an und hören pünktlich auf!“ Dieser lockere Spruch zu Beginn zeigte auf, dass die Mitgliederversammlung zügig ablaufen würde. Die Einigkeit ist groß. Dennoch wurden die notwendigen Punkte ausführlich besprochen. Eines zeigte die Versammlung und der Bericht aus 2023 deutlich: Die Dorfgestaltung Sasserath macht für die Honschaft unendlich viele Dinge: dazu gehören „große“ Vorhaben wie Alte Schule, Parkplatz etc. ebenso, wie das simple Gießen der Bepflanzung auf dem Dorfplatz.

Das Jahr 2023 war ein normales Vereinsjahr – frei von Beschränkungen, die zuvor aus Corona resultierten.

Die Rosenmontagsfete Anfang 2023 war ein beredtes Zeugnis dafür. Man merkte: die Menschen wollten wieder „raus“. Jörg Zens: „Die Hütte war voll und wir haben sehr intensiv gefeiert!“

Das hat sich beim Tanz in den Mai wiederholt. Nach dem Maibaumsetzen, brachte ein DJ die Gäste auf Betriebstemperatur. Ein mobiler Caterer sorgte für das Essen.

Im Juni wurde ein Kinderfest ausgerichtet. Während die Kinder das Fest erlebten, machten sich die Erwachsenen bei Kaffee und Kuchen einen entspannten Nachmittag. Die jungen Familien nahmen das Fest gut an. Es soll nicht das letzte Mal gewesen sein.

Zwei Wochen später würde ein Jazzfrühschoppen angeboten. Das war der Tatsache zu verdanken, dass „Kunst im Kaff“ seine Tätigkeit eingestellt hatte und die Dorfgestaltung diese Lücke auffangen soll und will. Die Redhouse Jazz Band ist bekannt und bot beste Dixieland-Klänge. Eine tolle Veranstaltung, der aber Gäste fehlten – es gab zu viele Umfeldveranstaltungen an diesem Tag.

Im August lockte das Dorffest mit dem Musik-Act FUN. Voller Erfolg, sehr guter Besuch, das Wetter spielte mit, die FUN-Fans kamen voll auf ihre Kosten. Ein Highlight war auch die Ehrung verdienter Mitglieder – in dem Fall Angelika Schürings und Dieter Engelhardt für ihr Engagement bei „Kunst im Kaff“. Ein toller Rahmen für die Menschen, die sich um den Verein Dorfgestaltung verdient gemacht haben.

Der Weihnachtsmarkt im November war begleitet von Regen. In der Alten Schule war das Angebot sehr gut und der Besuch des Marktes phänomenal.

Das Weihnachtskonzert mit der Band „Summer of Love“. Die Band ist „der Hammer“ – der Besuch aber war zu gering.

Das Nikolausfest bildete veranstaltungsmäßig den Abschluss des Jahres. Der Nikolaus sollte im offenen Wagen durch Sasserath fahren und die Kinder einsammeln. Der Regen machte einen Strich durch dieses Vorhaben. Der Nikolaus und das Team der Dorfgestaltung waren flexibel. Alles wurde in die Alte Schule verlegt. Dadurch wurde es „kuschelig“. Aber: es hat sehr gut funktioniert. Alle Kinder gingen mit Tüte glücklich nach Hause.

Was schon länger auf der To-do-Liste stand war das Aufstellen einer Bücher-Zelle. Der Aufwand war größer als gedacht. Jetzt steht die Bücherzelle vor der Alten Schule und erfreut sich großer Beliebtheit. Das Projekt wurde aus Quartiersmitteln von der Stadt MG bezuschusst.

Die Alte Schule ist die gesamte Woche über stark frequentiert: Die Sangeslust probt in den Räumen, es finden Yoga-Kurse statt, an Wochenenden finden u. a. Familienfeiern statt.

Soweit der Rückblick auf das Veranstaltungsjahr 2023. Die Kasse weist aus der Vereinstätigkeit heraus für 2023 ein kleines Plus aus, der Kassenstand ist solide, die Kassenprüfer hatten keinen Grund zur Beanstandung und beantragten für die Kassiererin Tanja Fränzen und den Gesamtvorstand die Entlastung. Die erfolgte dann auch einstimmig. Der Vorstand bleibt unverändert. Wahlen standen nicht auf der Tagesordnung. Bis auf: eine Kassenprüferin. Dafür konnte Nadine Fegers gewonnen werden.


Der Blick nach vorn:

  • Die Rosenmontagsfete 2024 ist bereits positiv gelaufen.
  • 30.4.: Maibaumsetzen und Tanz in den Mai
  • 16. Juni 2024, nachmittags: Sonntagskonzert der Band „Summer of Love“. Wir erinnern uns: Die Band ist „der Hammer“.
  • 24.8.2024 ab 15.00 Uhr: Dorffest. Nachmittags singt die Sangeslust. Abend: Schwalmtaler Tinnitus.
  • 23.11.2024 Weihnachtsmarkt in der Alten Schule
  • 07.12.2024 Nikolausumzug und Sangeslust
  • 13. + 14.12.2024 Kölsche Weihnacht der Rollmöps in der Alten Schule Sasserath

Die einzelnen Termine werden rechtzeitig vorher noch einmal angekündigt.

Die Homepage der Dorfgestaltung wird derzeit neu erstellt. Flyer werden künftig noch attraktiver. Und: An jedem vorletzten Freitag im Monat findet in der Alten Schule ab 19.00 Uhr ein lockerer Bürgertreff statt.

Die Dorfgestaltung nimmt gerne neue Mitglieder auf.


Soweit der Bericht zur Mitgliederversammlung. Was ist seitdem zusätzlich „passiert“?

  • Die Spende aus der Rosenmontagsfete wurde an die Kinderwohngruppe Odenkirchen übergeben. Damit wird nicht nur der Besuch des Tiergartens, sondern auch der dortigen Zooschule ermöglicht.
  • Und: die Teilnahme am diesjährigen Frühjahrsputz der Stadt Mönchengladbach. Die Dorfbewohner beteiligten sich rege. Es kam sehr viel Müll zusammen.

Rosenmontag 2024


Das diesjährige Leitmotiv der Dorfgestaltung Sasserath lautet „Gemeinschaft Leben und Erleben“ und den Auftakt machte die Rosenmontagsfete in der Alten Schule.

Pünktlich um 16.11 Uhr kratzen die ersten Jecken an der Türe des festlich geschmückten Saales der Alten Schule. Da ließ sich der hauseigene DJ Stephan nicht lange bitten, und die ersten Karnevalskracher wummerten aus den Boxen.



Schnell wurde die Hütte voll und es wurde zu „Polka, Polka, Polka“ und “ Nie mehr Fastelovend“ kräftig gesungen, geschunkelt und getanzt. Das trieb so manchem Jecken ordentlich Schweiß auf die Stirn, doch das grandiose Helferteam der Sasserather Dorfgestaltung fing den Verlust der Körperflüssigkeit durch schnelles Zapfen von alkoholischen Getränken sofort wieder auf.


So entwickelte sich eine richtig tolle Party für Jung und Alt und die Stimmung stieg mit jeder Stunde (und jedem Kaltgetränk). Es zeigte sich einmal mehr, wie schön es sein kann „En unserem Veedel“, auf dem Dorf zu feiern und Gemeinschaft zu erleben. Plötzlich waren alle „Pirate“ und ließen „D’r Dom in Kölle“ um gleichzeitig zu betonen man sei nur ne „Kölsche Jong“ und betrachte Sasserath als „Du bes die Stadt“.


Das sich dieser Gemeinschaftsgedanke aber nicht nur auf diesen Abend in Sasserath beschränkte, und die Gäste auch an die Menschen (gerade die Kinder) dachten, die nicht so feiern können, zeigten sie auf eindrucksvolle Art. So rief die Dorfgestaltung erstmalig alle Gäste zur Teilnahme an einem Wettbewerb zur Ersteigerung eines zuvor gespendeten Trikots der Weissweiler-Elf auf – selbstverständlich mit den Original-Unterschriften aller aktuellen Spieler. Das Trikot konnte gegen Höchstgebot ersteigert werden und der Erlös sollte an das Kinderheim in Odenkirchen gespendet werden. Pünktlich um 23.11 Uhr ging das Trikot für € 111,12 an zwei überglückliche Dorfbewohner. Und weil alle Leute richtig gut drauf waren, wurde die Summe sogar noch auf satte € 500,– aufgestockt!!


Jörg Zens: „Die Dorfgestaltung bedankt sich bei allen Jecken für diesen tollen Abend und die großzügigen Spenden. Ein besonderer Dank gilt allen Helferinnen und Helfern für die tatkräftige Unterstützung vor-, während und nach dem Fest.“















Bücherzelle


Pünktlich zu Weihnachten, setzte die Dorfgestaltung Sasserath 11 einen Wunsch vieler Dorfbewohner und Dorfbewohnerinnen in die Tat um, und stelle auf dem Platz vor der Alten Schule eine frisch renovierte Bücherzelle auf. Die Bücherzelle dient dem Zweck, Bücher kostenlos und ohne Formalitäten zum Tausch oder zur Mitnahme anzubieten. Dazu wurde im Internet nach einer ehemaligen Telefonzelle in halbwegs gutem Zustand gesucht, was sich als nicht leicht herausstellte. Der Markt ist recht klein und die Zellen oft in einem sehr schlechten Zustand. Auch die letztendlich erworbene Zelle, erforderte deutlich mehr Renovierungsaufwand als erhofft, und belastete das zur Verfügung stehende Budget bis an die Grenzen und darüber hinaus. Dank einer Förderung der Stadt Mönchengladbach, und der Mithilfe der Firmen Uwe Dietz Fahrzeuglackierung, Boecken Bedachungen und Heinz-Schmitz Sandgrubebetrieb, konnte die Zelle sowohl von innen aus auch von außen von Grund auf saniert und renoviert werden. Eine neue Lackierung und Folierung, sowie ein neues Dach verwandelten sie zu einem echten Hingucker. Zum Schluss wurden Dank der Hilfe einiger Dorfbewohner im Innenraum entsprechende Holzregale zum Aufstellen der Bücher angebracht.


Nach diesem Kraftakt konnte die Zelle dann endlich Anfang Dezember an ihren Platz vor der Alten Schule aufgestellt werden und freut sich eines erstaunlich regen Zulaufs. Werden aufgrund der Jahreszeit und des bescheidenen Wetters, aktuell „nur“ Bücher gebracht oder entnommen, erhofft sich die Dorfgestaltung für das Frühjahr und den Sommer, dass der Dorfplatz und die Umgebung rund um die Zelle die Bürgerinnen und Bürgern auch zum Verweilen, Klönen und Austauschen einlädt.

Die Dorfgestaltung ist jedenfalls fest davon überzeugt, dass die Zelle ihren Zweck erfüllen und das Dorfleben in Sasserath wieder ein Stück mehr bereichern wird.

Dazu möchten sich die Dorfgestaltung nochmals bei allen beteiligten Firmen und der Stadt bedanken und alle Dorfbewohnerinnen und Dorfbewohner zum Schmökern einladen.