Archiv der Kategorie: Aktuelles

Gemeinschaft Erleben an Rosenmontag

Das diesjährige Leitmotiv der Dorfgestaltung Sasserath lautet „Gemeinschaft Leben und Erleben“ und den Auftakt machte die Rosenmontagsfete in der Alten Schule.

Pünktlich um 16.11 Uhr kratzen die ersten Jecken an der Türe des festlich geschmückten Saales der Alten Schule. Da ließ sich der hauseigene DJ Stephan nicht lange bitten, und die ersten Karnevalskracher wummerten aus den Boxen.

Schnell wurde die Hütte voll und es wurde zu „Polka, Polka, Polka“ und “ Nie mehr Fastelovend“ kräftig gesungen, geschunkelt und getanzt. Das trieb so manchem Jecken ordentlich Schweiß auf die Stirn, doch das grandiose Helferteam der Sasserather Dorfgestaltung fing den Verlust der Körperflüssigkeit durch schnelles Zapfen von alkoholischen Getränken sofort wieder auf.

So entwickelte sich eine richtig tolle Party für Jung und Alt und die Stimmung stieg mit jeder Stunde (und jedem Kaltgetränk). Es zeigte sich einmal mehr, wie schön es sein kann „En unserem Veedel“, auf dem Dorf zu feiern und Gemeinschaft zu erleben. Plötzlich waren alle „Pirate“ und ließen „D’r Dom in Kölle“ um gleichzeitig zu betonen man sei nur ne „Kölsche Jong“ und betrachte Sasserath als „Du bes die Stadt“.

Das sich dieser Gemeinschaftsgedanke aber nicht nur auf diesen Abend in Sasserath beschränkte, und die Gäste auch an die Menschen (gerade die Kinder) dachten, die nicht so feiern können, zeigten sie auf eindrucksvolle Art. So rief die Dorfgestaltung erstmalig alle Gäste zur Teilnahme an einem Wettbewerb zur Ersteigerung eines zuvor gespendeten Trikots der Weissweiler-Elf auf – selbstverständlich mit den Original-Unterschriften aller aktuellen Spieler. Das Trikot konnte gegen Höchstgebot ersteigert werden und der Erlös sollte an das Kinderheim in Odenkirchen gespendet werden. Pünktlich um 23.11 Uhr ging das Trikot für € 111,12 an zwei überglückliche Dorfbewohner. Und weil alle Leute richtig gut drauf waren, wurde die Summe sogar noch auf satte € 500,– aufgestockt!!

Jörg Zens: „Die Dorfgestaltung bedankt sich bei allen Jecken für diesen tollen Abend und die großzügigen Spenden. Ein besonderer Dank gilt allen Helferinnen und Helfern für die tatkräftige Unterstützung vor-, während und nach dem Fest.“

Sasserath ist nicht nur erlesen – sondern auch belesen

(Foto: Jörg Zens)

Davon können sich alle Bürgerinnen und Bürger aus Sasserath und Umgebung nun selbst überzeugen.

Pünktlich zu Weihnachten, setzte die Dorfgestaltung Sasserath 11 einen Wunsch vieler Dorfbewohner und Dorfbewohnerinnen in die Tat um, und stelle auf dem Platz vor der Alten Schule eine frisch renovierte Bücherzelle auf. Die Bücherzelle dient dem Zweck, Bücher kostenlos und ohne Formalitäten zum Tausch oder zur Mitnahme anzubieten.

Dazu wurde im Internet nach einer ehemaligen Telefonzelle in halbwegs gutem Zustand gesucht, was sich als nicht leicht herausstellte. Der Markt ist recht klein und die Zellen oft in einem sehr schlechten Zustand. Auch die letztendlich erworbene Zelle, erforderte deutlich mehr Renovierungsaufwand als erhofft, und belastete das zur Verfügung stehende Budget bis an die Grenzen und darüber hinaus. Dank einer Förderung der Stadt Mönchengladbach, und der Mithilfe der Firmen Uwe Dietz Fahrzeuglackierung, Boecken Bedachungen und Heinz-Schmitz Sandgrubebetrieb, konnte die Zelle sowohl von innen aus auch von außen von Grund auf saniert und renoviert werden. Eine neue Lackierung und Folierung, sowie ein neues Dach verwandelten sie zu einem echten Hingucker. Zum Schluss wurden Dank der Hilfe einiger Dorfbewohner im Innenraum entsprechende Holzregale zum Aufstellen der Bücher angebracht.

Nach diesem Kraftakt konnte die Zelle dann endlich Anfang Dezember an ihren Platz vor der Alten Schule aufgestellt werden und freut sich eines erstaunlich regen Zulaufs. Werden aufgrund der Jahreszeit und des bescheidenen Wetters, aktuell „nur“ Bücher gebracht oder entnommen, erhofft sich die Dorfgestaltung für das Frühjahr und den Sommer, dass der Dorfplatz und die Umgebung rund um die Zelle die Bürgerinnen und Bürgern auch zum Verweilen, Klönen und Austauschen einlädt.

Die Dorfgestaltung ist jedenfalls fest davon überzeugt, dass die Zelle ihren Zweck erfüllen und das Dorfleben in Sasserath wieder ein Stück mehr bereichern wird.

Dazu möchten sich die Dorfgestaltung nochmals bei allen beteiligten Firmen und der Stadt bedanken und alle Dorfbewohnerinnen und Dorfbewohner zum Schmökern einladen.

Was hat die Dorfgestaltung Sasserath bisher für 2024 geplant?

  • Rosenmontagsfeier: 12. Februar, ab 16.00 Uhr
  • Jahreshauptversammlung: 22. März, ab 19.00 Uhr
  • Tanz in den Mai: 30. April, ab 18.00 Uhr
  • Summer of Love-Konzert: 16. Juni, ab 17.00 Uhr
  • Dorffest, 24. August: ab 15.00 Uhr
  • Weihnachtsmarkt + Tannenbaumaufstellen: 23. November, ab 15.00 Uhr
  • Nikolausfeier: 7. Dezember, ab 16.30 Uhr

Der Käferclub wird in der Alten Schule an zwei Abenden eine „Kölsche Weihnacht“ anbieten.
Wann? 13. und 14. Dezember 2024 – jeweils ab 18.00 Uhr.

Weihnachtsgruß der Dorfgestaltung Sasserath 11e.V.

Gemeinschaft leben und erleben – nach diesem Motto arbeitet die Dorfgestaltung Sasserath seit mehr als 10 Jahren.

Was mit einer vagen Idee begann, hat über die Jahre immer neue und bessere Formen angenommen und wird Jahr für Jahr durch neue Ideen und liebgewonnene Veranstaltungen mit Leben gefüllt.

So durften wir auch, im zu Ende gehenden Jahr, wieder viele Brauchtumsveranstaltungen feiern sowie einige Premieren mit neuen Konzepten.

Zunächst konnten wir nach drei Jahren coronabedingter Pause unsere Rosenmontagsfete ohne Einschränkungen feiern. Die Bude war proppenvoll und die Stimmung super.

Im März fand dann unsere jährliche Hauptversammlung statt, in der der bestehende Vorstand für zwei weitere Jahre gewählt wurde. In den erweiterten Vorstand wurde in geheimer Wahl Heike Hackbarth gewählt.

Anfang Juni hatten wir dann erstmalig ein Kinderfest, an dem sich die kleinen Dorfbewohner an zwei Hüpfburgen und diversen Spielen austoben konnten. Sehr gut angenommen wurde der Bastelbus, in dem die Kinder unter Anleitung ihr eigenes Spielzeug oder ein Objekt aus Holz herstellen durften.

Mitte Juni feierten wir mit einem Jazz-Frühschoppen die nächste Premiere. Bei strahlendem Sonnenschein heizte die „Redhouse Jazzband“ auf dem Dorfplatz ordentlich ein.

Nach den Sommerferien im August fand dann unser Dorffest statt. Hier konnte mit der Kultband „FUN“ ein musikalisches Highlight präsentiert werden. Die Besucherresonanz war super und alle -Gäste und Band- hatten einen großartigen Sommerabend in Sasserath.

Im November trauten wir uns dann erstmalig zur Durchführung eines Weihnachtsmarktes in der Alten Schule. Es wurden selbst hergestellte Produkte von lokalen Anbietern angeboten. Trotz schlechten Wetters zog es viele Menschen in die Alte Schule. Bei selbstgemachten Waffeln und Kaffee konnte dann noch der frisch aufgestellte und herrlich geschmückte Weihnachtsbaum besichtigt werden.

Zum Abschluss des Jahres hatten wir im Dezember zunächst ein Weihnachtskonzert mit der Band „Summer of Love“. Am Nachmittag drauf fand dann der Nikolausumzug statt.

Das Konzert war qualitativ klasse und die Band hatte -wie in den Jahren zuvor- die Besucher im Handumdrehen erreicht. Jedoch hätte dieses Konzert mehr Publikum verdient – was sehr schade war.

Am nächsten Tag spielte dann der Wettergott leider nicht mit, sodass wir den geplanten Nikolausumzug absagen mussten. Die Nikolaustüten konnten aber wie geplant vom Nikolaus in der Alten Schule an rekordverdächtige 150 Kinder überreicht werden. Darüber hinaus wurde eine Spende von 700,00€ an die Villa überreicht. Diese Summe wurde beim Tütenverkauf zusätzlich eingesammelt bzw. von Euch gespendet.

Auch außerhalb der Feste und Veranstaltungen war in der Alten Schule immer etwas los. So werden mittlerweile vier Yoga-Kurse pro Woche angeboten. Außerdem findet jeden vorletzten Freitag im Monat ein Bürgertreff statt. Hier sind alle Bürgerinnen und Bürger willkommen, um bei einem Bierchen Gesellschaftsspiele oder Skat zu spielen.

Zu guter Letzt konnten wir auch unser Bücherzellen-Projekt zum Abschluss bringen. Eine auf dem Dorfplatzt stehende und großartig restaurierte Bücherzelle lädt alle Dorfbewohnerinnen und Dorfbewohner zum Schmökern ein. Dabei können Bücher kostenfrei entnommen und eingestellt werden.

Das Jahr endet und wir durften endlich wieder uneingeschränkt Spiel, Spaß, Freude und Unterhaltung erleben. Das Ihr euch auch danach gesehnt habt, zeigten die hohen Besucherzahlen sowie die ausgelassene Stimmung bei den Festen. Um diese Gemeinschaftsfeste erleben zu können, muss Gemeinschaft gelebt werden. Dazu muss unter anderem geplant, organisiert oder auf- und abgebaut werden.

Nur so und nur dann können die Veranstaltungen funktionieren. Sicherlich ist die Anzahl der Dorfbewohner, die sich aktiv einbringen und helfen, in den letzten Jahren gestiegen. Jedoch können wir noch mehr Leute gebrauchen. Sasserath zählt aktuell 846 Einwohner, davon sind 140 Mitglied im Verein. Auch hier wäre noch Luft nach oben und ein Jahresbeitrag von 30,00€ sollten zu stemmen sein. Ebenso täten uns noch ein paar Sponsoren gut, damit wir die Plakate und Flyer besser ausfüllen können. Also rührt die Werbetrommel und sprecht Eure Nachbarn und Freunde an. Wir würden uns über neue Gesichter sehr freuen, denn auch im kommenden Jahr möchten wir ein buntes und abwechslungsreiches Programm anbieten.

Für die in diesem Jahr geleistete Unterstützung möchten wir uns bei allen Helferinnen und Helfern bedanken. Ohne Euch wäre das Projekt „Dorfgestaltung“ in dieser Form nicht möglich. Ebenfalls bedanken möchten wir uns bei allen Mitgliedern und Sponsoren, denn Euer Beitrag bildet die finanzielle Basis für unser Handeln.

 

Euch allen wünschen wir eine besinnliche und entspannte Weihnachtszeit, einen guten Rutsch, viel Glück und Gesundheit im Jahr 2024.

 

Bleibt uns treu

 

Axel Ganzweitz               Jörg Zens            Michael Wörmann

„Tag der Arbeit“ in Sasserath

Der 1. Mai begann für viele freiwillige Helfer mit ordentlich Arbeit, hatte doch die Dorfgestaltung Sasserath zum traditionellen „Tanz in den Mai“ eingeladen.

Ganz ohne Coronabeschränkungen wurde am Vorabend bei bestem Wetter pünktlich um 18.30 Uhr der durch Dorfbewohner geschmückte Maibaum gesetzt. Im Anschluss konnte man sich mit Pommes und Currywurst stärken, bevor es im Saal der „Alten Schule“ zum Tanzen, Klönen und Feiern ging. Der routinierte DJ „Haci“ heizte auch in diesem Jahr wieder ordentlich ein und zahlreiche Musikwünsche und kühle Getränke führten im Nu zu einer Riesenstimmung bei den ca. 100 Gästen.

Um 24.00 Uhr wurde traditionell die Maikönigin gewählt. In ihrer kurzen Ansprache wünschte Sie sich, dass alle Anwesenden „Feiern bis zum Umfallen“. Bis 2.00 Uhr waren auch einige Gäste kurz davor, aber alle fanden den Weg unversehrt nach Hause. Bereits um 11.00 Uhr waren dann schon wieder zahlreiche Helfer vor Ort, um die „Alte Schule“ auf Vordermann zu bringen.

Der Vorstand der Dorfgestaltung bedankt sich bei den zahlreichen Helfern für die tolle Unterstützung und Hilfe: „Ohne Euch wären solche Feiern nicht möglich!“

Rosenmontagsfete in Sasserath – da war doch mal was?

Kinder, die heute drei Jahre alt sind, können sich an keine einzige Rosenmontagsfete in Sasserath erinnern! So lange fand dort nämlich kein Karneval mehr statt.

Gestern jedoch durfte unter dem Jubel von ca. 350 tanz- und

feierwütigen Sasserather Bürgerinnen und Bürgern, sowie vielen Freunden aus der Umgebung endlich wieder geschunkelt, gesungen und getrunken werden.

Um 16.11 Uhr öffnete die „Alte Schule“ ihre Türe und schon bald war der toll dekorierte Saal gut besucht. Im Laufe des Abends wurde es dann immer voller und Dank der bombastischen musikalischen Musikauswahl der langjährigen, vereinseigenen DJ-Ikone Stefan Moll, brodelte die Stimmung im Saal und man hatte d

as Gefühl, hier werden drei Jahre Abstinenz an einem Abend wieder aufgeholt.

Jung und Alt sangen Karnevalslieder und tranken so manches Bierchen miteinander. Dank der vielen Helfer der Dorfgestaltung Sasserath lief die Versorgung der Gäste wie am Schnürchen.

Der Lohn war ein wunderschöner Abend und spätestens heute dürften auch die dreijährigen Kinder wissen, was eine Rosenmontagsfete in Sasserath bedeutet, da Mama und Papa am Morgen mit Kopfschmerzen und Muskelkater – später als sonst – aufgestanden sind.

Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung der Dorfgestaltung Sasserath 11e.V.

Sehr geehrtes Mitglied,

unsere diesjährige ordentliche Mitgliederversammlung findet
am Mittwoch, den 15. März 2023, um 19.30 Uhr in der Alten Schule
Sasserath statt.

Auf der Tagesordnung stehen folgende Themen:
1. Begrüßung durch den Vorsitzende des Vorstands
2. Feststellung der ordnungsmäßigen Einberufung und Beschlussfähigkeit der Mitgliederversammlung
3. Wahl des Protokollführers
4. Genehmigung der Tagesordnung
5. Bericht über die Vereinstätigkeit 2022
6. Dankeschön an Spender und Sponsoren
7. Kassenberichte für das Geschäftsjahr 2022 der Kassiererin Tanja Fränzen
8. Bericht der Kassenprüfer
9. Entlastung der Kassenführer
10. Entlastung des Vorstands
11. Wahl des/der 1. Vorsitzenden
12. Wahl der beiden Mitglieder des geschäftsführendem Vorstand
13. Wahl von maximal zwei Beisitzern des Vorstandes
14. Wahl einer/eines Kassenprüfer/in
15. Aussicht über die Vereinsziele 2023/24
16. Verschiedenes
17. Schlusswort der Vereinsvorsitzenden

Auch im diesem Jahr stehen wieder viele Überlegungen und Entscheidungen an. Diese betreffen alle Mitglieder der Dorfgestaltung Sasserath. Deshalb bitten wir Euch
um Euer Erscheinen und Eure Mitwirkung bei den anstehenden Wahlen.

Mit freundlichen Grüßen für den Vorstand
Axel Ganzweitz 1.Vorsitzender