Alle Beiträge von admin

Laßt uns froh und munter sein, wir laden herzlich zur Nioklausfeier ein!

Am 9. Dezember um 18.00 Uhr ist es soweit, da stehen die Kinder am Abend bereit, sie warten ganz brav in der „Alten Schule“ – denn dann kommt zu uns der Nikolaus! Damit auch in diesem Jahr die Kinder wieder eine gut gefüllte Nikolaustüte überreicht bekommen, gehen die „Nikolaushelfer“ am 11.11.2017 ab ca. 13.00 Uhr von Haus zu Haus um Wertmarken (5,00€) für die Nikolaustüten zu verkaufen.

Wer zu Hause nicht angetroffen wird, kann beim nächsten Bürgertreff am 30.11.2017 nicht nur Glühwein mit uns trinken, den Tannenbaum schmücken – sondern auch noch Wertmarken für den Nikolaus erwerben.

Ich freue mich, wenn zum nächsten Bürgertreff am 30.11.2017 ab 19.30 Uhr viele Sasserather/innen den Weg zur Alten Schule finden! Tschüss, Eure Angelika Schürings

Mit den besten Grüßen und einem Glückwunsch zur Eröffnung, ein Gedicht von Dieter Coenen:

Alt Saasterre.
Als esch 1933 koem in de Scholl
kri-esch esch als Lehrer Kuhle Will.
Dä koom ut Saasterre direck.
Dänne Schöll hodde se jrad toojemäck.

De Pute die ut Saasterre koeme
wore all janz joot jeronne.
Die, tesame met Mongshoof,
e besongisch Trüppke joov.

De Maar do noch jröön Water hot.
Hüt is do dat Water fott.
Opel on die Wietschaff op de Eck
is hüt wal och för immer weg.

Nit blos e paar decke Buure
do fröher schon mem Auto fuhre,
wo meeschtens doch met Peäd on Ware
wuet do noch op et Fääl jefahre.

Esch hann als Kengk em Tal jespillt,
wat doo och joot tesaame hilt.
Saasterre, dat woer wiet weg.
Doo hant de Köh noch Dreck jemäck.

Doch dat Dörp is jruet jewuerde.
Vom Jesangverein ma immer huerde;
och von die jruete Paasch för Kruut.
So och Saasterre von Ockirke ut.

En nö-e Stroot koem noch dobee.
Do wonnt hüt Hotvollee.
Wat ma och von doo vertällt,
dat Volk wie Katzeplack tesame hält.

Et Inzije, wat doo hüt stüert,
send de Autos, die man immer hüert.
Wenn dat doch enz jeängisch wüet!

Dieter Coenen

19. März 2017, offizielle Eröffnung der „Alten Schule – Neues Leben“ in Sasserath.

Sonntagmorgen begrüßten der Vorstand, Angelika Schürings, Hans Jürgen Matzerath und Axel Ganzweitz die vielen Sasserather, Sponsoren und Gäste, die zur Einweihungsfeier der renovierten „Alten Schule“gekommen waren. Auch unsere älteste Bewohnerin Frau Maria Kleinert, die in diesem Jahr 96 Jahre alt wird, ist der Einladung gefolgt!
Der Trompeter und Einwohner von Sasserath, Herr Vladimir Raskin, stimmte die Feier zur Eröffnung mit einem Solo ein. Susanne Trexel moderierte charmant den Ablauf der Feier. Angelika Schürings erläuterte in einem kurzen Rückblick, welche Arbeiten in vielen ehrenamtlichen Stunden von den Mitgliedern geleistet wurden. Sie dankte der Kommune und den städtischen Einrichtungen, die diese „Muskelhypothek“ mit mehr als 70.000 Euro Fördergeldern unterstützt haben. Ebenso bedankte sie sich bei den Sponsoren und Spendern, die zum Gelingen der Renovierung – teils durch Sachleistungen, teils durch Geldspenden – beigetragen haben. Die Schule ist für alle Sasserather geöffnet, es soll ein Ort der Begegnung, Kommunikation und zum Feiern sein!
„Alte Schule – neues Leben“, ein Motto welches umgesetzt und gelebt werden soll! Ines Rehberg hat für den Verein dieses Motto auf zwei Bilder passend künstlerisch umgesetzt. Frau Bürgermeisterin Petra Heinen-Dauber traf es in ihrer Rede auf dem Punkt: „Durch die Renovierung der Schule ist ein Stück Heimat wieder neu geschaffen worden!“
Nach dem offiziellem Teil wurde ein kleiner Imbiss gereicht und es wurden interessante Gespräche geführt. Axel Ganzweitz und Hans Jürgen Matzerath informierten interessierte Gäste über die einzelnen Umbauphasen, die anhand von Fotos an zwei Stellwänden dokumentiert waren. Herr Raskin spielte zu aller Freude noch ein zweites Stück – und als Überraschungsgast besuchte uns Rolf Flören mit seinem Hochrad, welches ca.130 Jahre alt ist wie unsere „Alte Schule“. Zum guten Schluß trat der GV. „Sangeslust “ mit mehreren Liedern auf, die stimmungsvoll von vielen Anwesenden mitgesungen wurden!
Die „Alte Schule Sasserath“ ist das „Herzstück“ des Sasserather Lebens.

28.11. und 29.11.2015 Sasserather Trödelmarkt

Der 3. Sasserather Trödelmarkt mit Kinderflohmarkt und Cafeteria steht bevor. Am 28.11. und 29.11.2015, jeweils von 10:00 – 17:00, ist es wieder soweit. Wir freuen uns auf zahlreiche Besuche und viel Spass an diesem Wochenende. Veranstaltungsort ist wie in den Jahren davor der ehemalige Ausstellungsraum der Fa. Lehnen und Herling, 41199 MG-Sasserath, Kölner Str. 292

3.Oktober 2015 „130 Lichter über Sasserath“

Die „Alte Schule Sasserath“ wird in diesem Jahr 130 Jahre alt. Ein Grund für uns, dies gebührend zu feiern. Das genaue Programm wird in den nächsten Tagen verteilt. Was wir jetzt schon sagen können: Es ist für alle etwas dabei. Kinderaktivitäten (Hüpfburg, Bogenschießen, Kicker, Zauberer Florian und vieles mehr) auf dem Dorfplatz ab 12 Uhr. Grillen für Kinder ca. 13-14 Uhr.  Ab 14 Uhr Kuchenbuffet in der „Alten Schule“. Ca. 16 Uhr Konzert von „Sangeslust“ (der beliebte Chor direkt aus Sasserath), Ab 17 Uhr Grill und Bier auf dem Dorfplatz. Ab 19 Uhr Musik in der „Alten Schule“, u. a.  mit der Gruppe „Zylinder“ (Potpourri durch die Welt der Musik) und der „Stimmbänd“ (der etwas andere Chor wird uns verzaubern).
Um 22 Uhr werden die Raketen in den Himmel steigen und „130 Lichter über Sasserath“ zum Leuchten bringen“